Duch die Schwarzen Berge

Der dunkle Basalt soll es gewesen sein, der dem südlichsten Höhenzug der bayerischen Rhön seinen Namen gegeben hat. Diese Lage macht es möglich, dass man hier schon biken kann, während in der Hohen Rhön noch Schnee liegt.

Auch wenn die Tour keine 40 km lang ist, so kommen doch einige Höhenmeter zusammen. Doch keine Angst - wir haben die Tour so geplant, dass man an einigen Stellen leicht abkürzen kann, wenn man keinen so optimalen Tag erwischt hat. Meist aber wird man von der beindruckenden Landschaft und der einzigartigen Natur abgelenkt. Immerhin sind wir in größten Naturschutzgebiet Bayern außerhalb der Alpen unterwegs. Es sind nicht nur die vielen naturnahem Wege, die für Abwechslung sorgen, sondern auch die immer wieder wechselnden Landschaftsbilder. Die Landschaften der Schwarzen Berge erinnern mit ihrem Wechsel von Bergwiesen, Hecken und kleinen Waldinseln zuweilen an einen englischen Landschaftspark. Dichte Wälder mit Buchen und Fichten stehen neben alten Hutebuchen, die gut und gerne mehrere Hundert Jahre alt sein können. Der „Gipfel“ - zumindest dieser Tour - ist der 928 Meter hohe Kreuzberg mit seinem Kloster unterhalb des Gipfels. Vom Gipfel selbst biete sich ein faszinierender Blick in die Hessische Rhön. Also genau dorthin, wo eine weitere Tour darauf wartet, befahren zu werden.

Möchtest du die Tour lieber mit einem erfahrenen Guide erleben?

Schwierigkeitsgrad
Traillevel
Kondition
Länge
39.1km
Höhenmeter
950m
Dauer ca.
04:02Std
Letzte Änderung
15. Apr. 2020

Wegbeschreibung


Hotels bei dieser Tour